Wir spenden 10 Ballwurfmaschinen für die Hunde in unserem Tierheim

Es ist eine paradoxe Situation: Während viele Menschen ihre Haustiere verhätscheln und verwöhnen, sie zur Wellness schleppen und ihnen selbst gemachte Menüs servieren, gibt es auf der anderen Seite immer mehr Tiere, die verwahrlost sind und teilweise oder völlig auf sich alleine gestellt sind. Gerade in ärmeren Ländern finden sich viele Straßentiere, die dann zum Teil eingefangen und unter schlimmsten Bedingungen in Auffangstationen gesammelt werden. Wer von den Tieren Glück hat, kommt über private Organisationen vielleicht nach Deutschland und findet hier ein glückliches Zuhause. Die Bedingungen in deutschen Tierheimen sind zum Glück ungleich besser und tierfreundlicher, trotzdem fehlt es auch hier oft an Vielem: an Personal und Freiwilligen, die z.B. mit Hunden Spazieren gehen, an Platz, um den Tieren genug Auslauf zu bieten, und an Geld, um die Käfige und das Außengelände artgerecht und freundlich zu gestalten. Da uns die Not unseres hiesigen Tierheimes zu Ohren gekommen ist, das vor allem bei der Betreuung von Hunden an die Grenzen gestoßen ist, haben wir beschlossen, dem Tierheim insgesamt 10 elektronische Ballwurfmaschinen für Hunde zukommen zu lassen und hoffen, damit viele fröhliche, verspielte Stunden schenken zu können.

Eine echte Bereicherung für die Hunde, eine echte Erleichterung für die Pfleger und Betreuer

Wir sind davon überzeugt, dass mit den Ballwurfmaschinen der Ablauf und die Versorgung bei den Hunden für die Pfleger einfacher und für die Hund abwechslungsreicher wird, denn
– Die Pfleger werden körperlich und zeitlich entlastet
– Auch Personen, die nicht gut zu Fuß sind, können eingesetzt werden
– Die Hunde bekommen alle mehr Bewegung
– Die Hund werden kognitiv gefordert

Vorteile für die Betreuer

Eines der großen Probleme ist ja, dass es einfach nicht genug Personal, und leider auch nicht genug Freiwillige gibt, um den Hunden ausreichend Bewegung zu verschaffen. Mit Hilfe der Ballwurfmaschinen bekommen die Hunde jetzt in sehr kurzer Zeit sehr viel Bewegung, sodass innerhalb eines Zeitfensters mehr Hunde ihren Auslauf haben. Zudem können z.B. Senioren, die nicht mehr lange Spazieren gehen können, als Betreuer der Ballwurfmaschinen eingesetzt werden, sodass die anderen Freiwilligen gleichzeitig Spaziergänge machen können. Auch das sorgt für große Entlastung bei allen Beteiligten.

Vorteile für die Hunde

Natürlich ist der Hauptvorteil, dass nun trotz einer dünnen Personaldecke viel mehr Hunde viel mehr Bewegung bekommen, und zwar ohne, dass mehr Personal, das oft nicht vorhanden ist, eingesetzt werden muss. Alle Hunde lieben es, Bällen nachzujagen, und da die Maschine die Bälle immer anders ausspuckt, muss der Hund stets wachsam bleiben. Er wird also körperlich und geistig gefordert, was beides seiner Gesunderhaltung dient.

Wir hoffen natürlich, dass alle Hunde möglichst schnell ein neues Heim finden, aber bis dahin haben sie dank der Ballwurfmaschinen mehr Spaß und Abwechslung im Tierheim.